Skip to content

Froschkönig, 2008

Mai 29, 2012

Öl und Acryl auf Leinwand

 

Frosch will lieben immerzu,

Vögeln lieben nur die Eine.

 

Rückt ihr Stück um Stück auf ihre Pelle

Drängt ihr nach und lässt nicht nach.

Bis ihr Wut in einem Schwalle,

Aus dem duldsam Herze brach.

 

Knallt voll Zorn den Frosch im Nu,

– Stellt ihn damit auf die Beine –

An die Wand, wer ahnte es?

Frosch wird endlich wieder König!

 

Beide haben so getan,

wie sie es nicht besser konnten.

So führt mancher Liebeswahn

Noch zu größ’ren Lebenskonten.

Manche Wandlung schmerzt indes,

Locken Milch und Honig.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: